12062020 Olympia Petitionsplattform

Klima und Biodiversität

Landschaft - Landwirtschaft - Landschaftsschutz

Grundeinkommen für Landwirt*innen und Schluss mit dem Gift

2020-03-17  •  Cornelia Cornels-Selke  •  Klima und Biodiversität

Es möge beschlossen werden, dass Landwirt*innen pro Person ein regelmäßges, angemessenes Grundeinkommen erhalten, sodass sie fähig sind, ihre Landwirtschaft auf kontrolliert biologischen Anbau umzustellen und dies auch umsetzen. Aussagekräftige Bodenkontrollen sind zur Verifizierung der Umstellung erforderlich. Gleichermaßen sind bei jedem Bodenkauf, -verkauf, oder auch Verpachtung, Bodenproben zu nehmen. Ein Kataster dieser Bodenergebnisse wird angelegt und veröffentlicht.
627 Stimmen

Verstaatlichung der Bahn

2020-03-17  •  Psychrissa  •  Klima und Biodiversität

Die deutsche Bahn soll wieder verstaatlicht werden. Hiermit sollen Preise für den Personentransport angemessen gestaltet werden.
622 Stimmen

Stromproduktion aus nicht regenerativen Energien nur bis zum Jahr 2028 erlauben.

2020-03-17  •  Mario Kronwald  •  Klima und Biodiversität

Die Produktion von Stromenergie in Deutschland aus nicht regenerativen Quellen (fossile Brennstoffe, Uran) soll bis zum Jahr 2028 maximal 5% ausmachen. Also 95% der in Deutschland produzierten und verbrauchten Energie soll bis zum Jahr 2028 aus regenerativen Quellen gespeisst werden. Stromimporte nach Deutschland müssen ebenfalls zu 95% aus regenerativen Energiequellen gewonnen werden.
621 Stimmen
IMG_20200103_142738.jpg

Biodiversität fordern und unterstützen

2020-03-25  •  Wiebke Wiedeck  •  Klima und Biodiversität

Biodiversität - Aufklärung über die Bedeutung von Biodiversität, Umsetzung von Biodiversität als breit angelegter Regierungsauftrag in jedem Garten, in jeder Gemeinde, in der Lanwirtschaft
620 Stimmen
IMG_3628_2.JPG

Schutzgut Boden

2020-04-24  •  AnneS  •  Klima und Biodiversität

Die Petition richtet sich gegen die Versiegelung fruchtbarer Ackerböden. Flächennutzungspläne, die nicht mehr mit den klimatischen Bedingungen konform gehen, sollen überarbeitet werden.
616 Stimmen
IMG_20180512_140839.jpg

Strenger Baumschutz geltend in ganz Deutschland

2020-04-08  •  Cornelia Cornels-Selke  •  Klima und Biodiversität

Strenger Baumschutz wird für ganz Deutschland eingeführt, unabhängig von den politischen Mehrheiten in Ländern und Kommunen, sodass zunächst einmal jeder Baum geschützt ist und nur nach vorheriger Besichtigung und mit gewichtigen Gründen (z.B. Verkehrssicherheit, nicht mehr zu rettende Substanz oder Krankheit des Baumes) gefällt werden darf. Ziel ist es, echten, gesunden, vielfältigen Wald und ebensolche Einzelbäume und Baumgruppen zu pflegen, zu bewahren und zu mehren.
612 Stimmen

Langlebige Produkte steuerlich begünstigen

2020-03-18  •  Mario Kronwald  •  Klima und Biodiversität

Langlebige Produkte sollen mit einem geringen Mehrwertsteuersatz versehen werden (z.B. 7 %) sodass diese günstiger werden.
597 Stimmen
1206.jpg

Klimawandel Pflichtfortbildung für den Bundestag

2020-03-13  •  Kurs auf Klimafakten  •  Klima und Biodiversität

Wir fordern, dass der Bundestag zeitnah eine Pflichtfortbildung für alle Abgeordneten einberuft (mind. 90 Minuten), bei der der wissenschaftliche Konsens auf Basis der IPCC (Weltklimarat) Berichte für politische Entscheidungsträger verständlich von FachreferentInnen präsentiert wird. Es soll explizit nicht darum gehen, Maßnahmen zu diskutieren. Die Vermittlung der Fakten ist das alleinige Ziel dieser Veranstaltung.
591 Stimmen
nicht erkennbar ob Alufolie oder Pappe, Müllsortierung schwierig

Rückführungs- und Entsorgungsplan für Verpackungen jeder Art

2020-04-14  •  Maunz  •  Klima und Biodiversität

Durch das zuständige Ministerium ist eine Kommission zur Prüfung und Zulassung von Verpackungen einzuberufen. Jeder neu in Deutschland entwickelte Verpackungsartikel, soll bei seiner Entwicklung einen Rückführungs- oder Recyclingplan enthalten. Nach Prüfung durch o.g. Kommission wird er entweder zugelassen oder nicht. Die Rückführung ist dem Recycling vorzuziehen. Schon in der Produktion befindliche Verpackungen werden nachträglich geprüft und gegebenenfalls durch recyclingfähige ersetzt.
589 Stimmen

Autofreie Innenstädte (PKW)

2020-03-20  •  Mario Kronwald  •  Klima und Biodiversität

Die Innenstädte von Städten mit ÖPNV Netz sollen autofrei (PKW) sein. Das bedeutet dass der Privatverkehr mit Personenkraftwagen unterbunden werden soll. Gleichzeitig sollem am Rand der Städte Parkhäuser/ Parkmöglichkeiten geschaffen werden. Ausnahmen sollen nur gelten für Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge, Lieferverkehr und Dienstwagen die keine PKWs sind und Taxis. Sowie für Menschen die aufgrund körperliche Einschränkungen auf das Auto angewiesen sind.
584 Stimmen