12062020 Olympia Petitionsplattform

Klima und Biodiversität

massentierhaltung-anlage.jpg

Massentierhaltung stoppen -Artgerechte Haltung von Tieren per Gesetz durchsetzen

2020-03-31  •  Wiebke Wiedeck  •  Klima und Biodiversität

Der Bundestag möge beschließen, dass innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren jegliche Nutztierhaltung artgerecht und bio erfolgen muss. Artgerechte Haltung bedeutet konkret: artgerechter/ausreichender Platz für jedes einzelne Tier, artgerechtes/natürliches Futter (ohne Antibiotikagabe), artgerechtes Miteinander ermöglichen, besonders bei der "Produktion" (Besamung, Geburt) und Aufzucht.
Beispiele

Produkte in Verpackungen mit Zusatznutzen immer auch als Nachfüllpack

2020-04-22  •  Steffen  •  Klima und Biodiversität

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß Produkte, die in Verpackungen mit Zusatznutzen (Sprühkopf, Spenderkopf, Meßbecher etc.) angeboten werden, verpflichtend auch in einer Nachfüllverpackung (ohne diesen Zusatznutzen) angeboten werden müssen. Verkaufspreis und angebotene Menge müssen für die Nachfüllpackung vorteilhaft gestaltet sein.

Bauplanungsrecht

2020-03-19  •  Matthias Röhder Q1  •  Klima und Biodiversität

Alle privaten oder gewerblichen Neubauten müssen mit regenerativer Energie versorgt werden und die Flächenversiegelung muss an anderer Stelle reduziert werden. Neubauten müssen so ausgerichtet und hergestellt werden, dass je nach Standort geeignete Massnahmen zur Versorgung mit regenerativer Energie sichergestellt ist. Dabei ist sowohl auf Elektrische- als auch auf Wärme-Energie zu achten. Diese Vorgabe muss für einen einzelnen Neubau genauso gelten, wie für ein neues Quartier.

Mehrwegpfand für alle Flaschen

2020-04-23  •  smartin  •  Klima und Biodiversität

Der Bundestag möge beschließen, das umweltschädliche Einwegpfandsystem komplett durch das Mehrwegpfandsystem zu ersetzen. Zudem sollen bisher pfandfreie Flaschen künftig Mehrwegpfandflaschen sein.

Endlich nachhaltig Bauen! Denn klimaschädliches Bauen kostet uns die Zukunft.

2020-04-09  •  ArchitectsForFuture  •  Klima und Biodiversität

Ökologisch nachhaltige Baustoffe müssen günstiger und umweltschädliche teurer werden, damit sich endlich eine klimafreundliche und langfristig CO2-neutrale Bauweise durchsetzen kann. Dazu müssen die ökologischen Konsequenzen und daraus resultierenden Kosten von Baustoffen in deren Preise einfließen. Die zusätzlichen Einnahmen aus dem Aufpreis auf umweltschädliche Materialien werden für den Ausgleich ökologischer Folgen und für die Förderung umwelt- und klimafreundlicher Materialien genutzt.
1206.jpg

Klimawandel Pflichtfortbildung für den Bundestag

2020-03-13  •  Kurs auf Klimafakten  •  Klima und Biodiversität

Wir fordern, dass der Bundestag zeitnah eine Pflichtfortbildung für alle Abgeordneten einberuft (mind. 90 Minuten), bei der der wissenschaftliche Konsens auf Basis der IPCC (Weltklimarat) Berichte für politische Entscheidungsträger verständlich von FachreferentInnen präsentiert wird. Es soll explizit nicht darum gehen, Maßnahmen zu diskutieren. Die Vermittlung der Fakten ist das alleinige Ziel dieser Veranstaltung.

Kein Plastik in Böden und auf unserem Teller

2020-04-24  •  Ressourcenschutz  •  Klima und Biodiversität

Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Bundesbodenschutzgesetz (BBodG) und Klärschlamm-VO sind im Hinblick auf den Schutz der Böden vor Einträgen von Plastikpartikeln zu erneuern. Die entsprechenden Paragraphen sind mit ausreichender Verbindlichkeit zu formulieren. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf die Abfallverwertung, Klärschlämme, Biogassubstrate, private und gewerbliche Folienabdeckungen etc. zu richten.
IMG_20180512_140839.jpg

Strenger Baumschutz geltend in ganz Deutschland

2020-04-08  •  Cornelia Cornels-Selke  •  Klima und Biodiversität

Strenger Baumschutz wird für ganz Deutschland eingeführt, unabhängig von den politischen Mehrheiten in Ländern und Kommunen, sodass zunächst einmal jeder Baum geschützt ist und nur nach vorheriger Besichtigung und mit gewichtigen Gründen (z.B. Verkehrssicherheit, nicht mehr zu rettende Substanz oder Krankheit des Baumes) gefällt werden darf. Ziel ist es, echten, gesunden, vielfältigen Wald und ebensolche Einzelbäume und Baumgruppen zu pflegen, zu bewahren und zu mehren.
Zigarettenkippenstummel sind gefährlich!

Milliarden Zigarettenkippen vergiften die Umwelt. Taschen-Aschenbecher-Pflicht!

2020-04-24  •  wirBERLIN  •  Klima und Biodiversität

In Deutschland landen über 50 Milliarden Zigarettenkippen pro Jahr auf dem Boden und nicht im Mülleimer – ein gigantischer Berg von toxischem Sondermüll! Filter verdrecken Straßen, Parks und Strände, unsere Umwelt wird mit freigesetzten krebserregenden Chemikalien und Schwermetallen belastet, Kippenstummel gefährden Kinder und Tiere. wirBERLIN fordert bundeseinheitliche Pflicht zum Mitführen eines Taschen-Aschenbechers für Raucher*innen.
Klimaschutz beginnt auf dem Teller

Einführung einer Sondersteuer auf klimaschädliche Produkte

2020-04-06  •  PETA e.V.  •  Klima und Biodiversität

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, aufgrund ihrer schlechten Ökobilanz eine Steuer auf tierische Produkte einzuführen.