12062020 Olympia Petitionsplattform

Zurück

Verbesserung der Work-Life-Balance

Sina Sina  •  2020-03-17  •  Soziale Gerechtigkeit  • 


Wortlaut der Petition

Der Bundestag soll das Mindesturlaubsgesetz für ArbeitnehmerInnen von mindestens 24 auf mindestens 30 Werktage erhöhen. Als Werktage gelten die Arbeitstage, die die ArbeitnehmerInnen verpflichtet sind zu arbeiten.

Begründung

Das Mindesturlaubsgesetz für ArbeitnehmerInnen stammt aus dem Jahr 1963, das im Jahr 2020 nicht mehr zeitgemäß ist. Das Gesetz trat vor 57 Jahren in Kraft. In den letzten 57 Jahren hat sich auf dem Arbeitsmarkt einiges verändert, aber das Gesetz ist gleich geblieben.

Hinzu kommt, dass alle ArbeitnehmerInnen den gleichen Urlaubsanspruch besitzen sollten. Dabei ist es egal, ob die Person in der Landwirtschaft, in der Industrie oder im Dienstleistungssektor arbeitet. Jede Arbeitskraft ist gleich viel wert und sollte den gleichen Urlaubsanspruch besitzen. In der Praxis sieht es anders aus. Viele große Unternehmen gewähren ihren MitarbeiterInnen einen Mindestanspruch von 30 Urlaubstagen, aber in kleineren Unternehmen ist das nicht immer der Fall.

Weiterführende Informationen

http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__3.html

Kontaktiere mich gerne zu diesen Vorschlag:

sina.ehrich@icloud.com


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden