12062020 Olympia Petitionsplattform

Zurück

Internationale Personenfreizügigkeit ermöglichen

stephandelapena stephandelapena  •  2020-04-24  •  Andere  • 


Wortlaut der Petition

Der Bundestag möge die Bundesregierung dazu beauftragen eine internationale Initiative in die Wege zu leiten die darauf abzielt es langfristig allen Menschen zu erlauben ihren Wohnort und ihre Staatsbürgerschaft unabhängig von ihrem Geburtsort zu wählen. Dieses Ziel soll ambitioniert, zeitnah und etappenweise mit einer “Koalition der Willigen” begonnen werden. Beispielsweise könnte 2021 eine Koalition von 18 Nationalstaaten erklären ihre Grenzen 2050 für Menschen jeglicher Herkunft zu öffnen.

Begründung

In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 heißt es: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Allerdings ist heute der Geburtsort ein zentraler Faktor für die Möglichkeiten die ein Mensch in seinem Leben hat.

Dieser Umstand mag historisch gewachsen sein, aber es liegt in unserer Macht eine gerechtere Welt zu schaffen. Ein Gedankenexperiment mit dem man die Gerechtigkeit dieser Maßnahme beurteilen kann ist es sich zu fragen, ob man die Maßnahme befürworten würde, wenn man vorher nicht weiss in welches Land man geboren wird.

Diese einzelne Maßnahme wird eine Vielzahl weiterer Maßnahmen in Gang setzen um zu einer gerechteren Welt beizutragen, weil es durch diese Maßnahme im Eigeninteresse der Unterzeichnerstaaten ist eine gerechtere Welt zu schaffen.

Zum Beispiel wird der Entwicklungshilfe der westlichen Welt der vergangenen Dekaden gemeinhin vorgeworfen sich an den Interessen der Geberländer zu orientieren und ineffektiv für die Empfängerländer zu sein. Diese Maßnahme würde es zum Eigeninteresse der Geberländer machen, in den kommenden Dekaden zu einer Welt beizutragen in denen die Lebensbedingungen in den Empfängerländern gleichwertig werden.

Sollte ein Großteil der Länder mit der höchsten Lebensqualität der Welt offen sein, Menschen von überall auf der Welt ein Zuhause zu bieten könnten Menschen mit den “Füßen wählen” und korrupte menschenverachtende Staaten müssten sich schon deshalb verändern um einer Entvölkerung vorwegzugreifen.

Die praktische Ausgestaltung durch Nowegen der Nicht-Diskrimnierungsklausel des Spitzbergen Vertrages könnte als historisches Vorbild dienen.

Kontaktiere mich gerne zu diesen Vorschlag:

stephandelapena@gmail.com


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden