12062020 Olympia Petitionsplattform

Zurück

Verantwortungsvollerer Umgang mit Antibiotika

reklov80 reklov80  •  2020-04-24  •  Andere  • 


Wortlaut der Petition

Der Bundestag möge beschließen, dass der Umgang mit Antibiotika strenger reglementiert wird. Außerdem soll die Regierung Geld für die Forschung nach neuen Antibiotika, sowie möglichen Alternativen zur Verfügung stellen und Teile der Produktion wieder nach Deutschland (Europa) zurückverlagern.

Begründung

Antibiotika sind eine wichtige Medikamentengruppe, vermutlich eine der wichtigsten, die es gibt. Es gibt sie seit ca. 90 Jahren, jedoch verlieren sie zunehmend ihre Wirksamkeit. Ohne Antibiotika kann man an einfachen Infektionen sterben. Die Anzahl der Toten durch resistente Keime, die durch wirkungslose gewordene Antibiotika nicht mehr geheilt werden konnten, liegt in Deutschland nach RKI bei ca. 20.000 pro Jahr. Der Rückfall in eine Vor-Antibiotika-Zeit muss verhindert werden, da er das Gesundheitssystem massiv überlasten und großes Leid mit sich bringen würde. Weltweit sterben nach Schätzungen derzeit bereits ca. 700.000 Menschen jährlich an Infektionen, weil keine Antibiotika mehr helfen. Die Zahl kann sich zukünftig auf viele Millionen jährlich erhöhen.

Die Regierung möge den Einsatz von Reserveantibiotika in der Tierzucht ganz verbieten und den Einsatz von Antibiotika nur in akuten Ausnahmefällen erlauben. Antibiotika sollten nicht von Tierärzten vertrieben werden dürfen, da dadurch ein Interessenkonflikt entsteht, wenn sich ein finanzieller Vorteil aus dem Verkauf der Medikamente ergibt.

Die Regierung soll die Forschung nach neuen Antibiotika und möglichen Alternativen unterstützen, denn offenbar ist die Forschung für die Pharmakonzerne nicht lukrativ.

Die Regierung soll Anreize schaffen, die Produktion von Antibiotika wieder nach Deutschland zu verlegen. Zurzeit wird kein einziges Antibiotikum in Deutschland hergestellt, weil es zu teuer ist. Die Folge ist dann aber fehlende Versorgungssicherheit.

Zudem sind die Produktionsbedingungen in z.B. Indien so schlecht, dass große Mengen Antibiotika aus der Produktion in die Umwelt gelangen, was zur Entstehung von multiresistenten Keimen in diesem Umfeld führt.

Weiterführende Informationen

https://www.dw.com/de/pharmakonzerne-zeigen-kein-interesse-an-neuen-antibiotika/a-50402622 https://www.zdf.de/nachrichten/heute/arte-zeigt-dokumentation-zu-antibiotika-und-gefahr-durch-resistente-keime-100.html https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/99520/Antibiotikaproduktion-in-Deutschland-moeglich-aber-teurer https://www.tagesschau.de/ausland/antibiotika-113.html


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • dietpoddig

    Die multiresistenten Bakterien haben wir nahezu ausschließlich dem Mißbrauch von Antibiotika in der Tiermast zu verdanken, also muss dort vor allem kontrolliert und wirksam bestraft werden.

    Keine Bewertungen  |  Ich stimme zu 0
    Keine Rückmeldungen
Keine definierten Meilensteine vorhanden