12062020 Olympia Petitionsplattform

Zurück

Verbot von Mikroplastik in Körperpflegeprodukten

Theresa Theresa  •  2020-03-29  •  Klima und Biodiversität  • 


Wortlaut der Petition

Der Bundestag möge ein Verbot für den Verkauf und die Produktion von Körperpflegeprodukten mit Mikroplastik aussprechen. Damit werden nachgewiesene Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen reduziert, sowie die Weltmeere und das Ökosystem geschützt.

Begründung

Neben der ökologischen Schädigung, zeigen mehrere Studien Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen durch Mikroplastik. Es wurde nachgewiesen, dass wir in einer Woche im Durchschnitt Mikroplastik in der Menge einer Kreditkarte in den Körper aufnehmen. Das kann langfristige Folgen haben: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma, gereizte Atemwege, Adipositas, Schleimproduktion und Krebs. Die Aufnahme erfolgt durch die Luft wegen des Reifenabriebs, durch Nahrung und zu einem großen Teil durch Körperpflegeprodukte. In Duschgels, Peelings und Zahncremes sind zum Beispiel Mikroplastikteile enthalten. Neben des gesundheitliches Aspektes würde ein solches Verbot zur Minderung des Mikroplastikanteils im gesamten Ökosystem beitragen. 


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden