12062020 Olympia Petitionsplattform

#LeaveNoOneBehind. Solidarität statt Egoismus in der Corona-Krise.

Civilfleet Support e.V.

Banner_LeaveNooneBehind

Das Corona-Virus unterscheidet nicht nach Hautfarbe, Religion oder Geschlecht. Corona trifft uns alle. 

In der Corona-Krise tritt das Leid von Schutzsuchenden, die Gewalt und humanitäre Katastrophen leider in den Hintergrund. Wir wollen deswegen gemeinsam mit Euch dieser Herausforderung entgegentreten.  Unsere #LeaveNoOneBehind-Kampagne bietet eine Plattform, um auf die Missstände an Europas Außengrenzen aufmerksam zu machen, laut zu sein und möglichst viele Menschen zu mobilisieren. Niemand darf in dieser Krise zurückgelassen werden.

#LeaveNoOneBehind 

 

Wie sieht die Welt aus, wenn euer Projekt erfolgreich war?

Flüchtlingslager sind uns (inzwischen) ein Fremdwort. Jedem Menschen der Schutz sucht und Hilfe braucht, wird alles Notwendige gegeben. Menschenwürde und -rechte werden von Regierungen in Europa und der Welt geachtet, Rassismus und Hass gegenüber Geflüchteten gibt es nicht mehr. Solidarität ist ist Wort des Jahres und in der Tagesschau werden lächelnd schöne Meldungen vorgetragen, weil nichts Schlechtes passiert ist.

 

Was macht ihr mit dem Geld, wenn ihr 5.000 / 50.000 / 500.000 € über die Olympia Crowd bekommen würdet?

  • 5.000 €: Wir setzen die Kampagne fort, schaffen durch öffentlichkeitswirksame Aktionen noch mehr Aufmerksamkeit, sammeln Spenden für die Menschen vor Ort, machen noch lauter Druck auf die Politik.
  • 50.000 €: Wir erweitern unser Team, damit die Kampagne nicht mehr so stark von einzelnen Personen abhängt, erweitern unsere Kapazitäten für die Berichterstattung in den sozialen Medien und machen noch mehr Druck. Wir liefern logistische und organisatorische Unterstützung für die konkreten Hilfsangebote, die uns erreichen. 
  • 500.000 €: Wir stellen unsere Kampagne für die nächsten 3 Jahre auf eine solide Basis, um einen relevanten Beitrag zur Verbesserung der Situation von Geflüchteten in Europa zu leisten.

 

Wer seid ihr eigentlich und wofür braucht euch die Welt?

Wir sind ein Bündnis von Menschen aus der Zivilgesellschaft, denen es am Herzen liegt, dass wir in diesen schwierigen Zeiten niemanden zurücklassen. Wer alles dabei ist, findest du auch hier: https://www.change.org/p/leavenoonebehind-jetzt-die-corona-katastrophe-verhindern-auch-an-den-außengrenzen

Wir arbeiten eng mit z.B. Sea-Watch, der Seebrücke und anderen NGOs zusammen, diese Kampagne ist ein gemeinsames Anliegen.

 

Warum sollte ich euch mein Geld spenden?

Die Corona-Krise hat uns alle schwer getroffen, doch die meisten Menschen in Deutschland konnten sich gut vor dem Virus schützen. Andere Menschen können das nicht, weil sie in unfreiwillig seit Monaten in völlig überfüllten Flüchtlingsunterkünften leben müssen. Im Camp Moria leben derzeit ca. 20.000 Menschen, gebaut wurde es für knapp 3.000. Rund 1.700 Menschen müssen sich einen Wasserhahn teilen, an vielen Tagen gibt es nicht mal fließendes Wasser. Mit deiner Unterstützung können wir Aufmerksamkeit auf das Problem lenken, Spenden sammeln und politischen Druck erzeugen - damit die Menschen menschenwürdiger behandelt werden. Aufmerksamkeit findet und die Geflüchteten in menschenwürdige Unterkünfte kommen. Du kannst den Unterschied machen.  

 

Und was wollt ihr uns noch sagen?

#LeaveNoOneBehind

 

 

Vorheriges ProjektProjektübersicht - nächstes Projekt