12062020 Olympia Petitionsplattform

Absage 12.06.2020 und Petitionsprozess Update

Liebe Unterstützer*innen,

 

viele von euch haben es vermutlich schon gelesen. Seit dem 16. April steht fest: Aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31.8. kann unser aller Herzensveranstaltung am 12.06.2020 im Olympiastadion Berlin nicht stattfinden. Auch wenn wir zunehmend damit gerechnet haben, ist diese Entscheidung hart zu verdauen. 

Aber wohin geht die Reise jetzt? 

Ehrlich gesagt, wir wissen es noch nicht genau, auch wenn wir viele Ideen haben. Ob und in welcher Form z.B. eine Online Version der Veranstaltung möglich ist, prüfen wir gerade noch.

Den Petitionsprozess wollen wir dennoch weiter begleiten. Schließlich habt ihr schon so viele tolle Ideen für eine zukunftsgerechtere Welt eingebracht. Wir haben bisher über 200 Vorschläge bekommen. Wir werden euch bestmöglich mit euren Forderungen unterstützen und Aufmerksamkeit für die ausgewählten Themen schaffen.

Wir sind davon überzeugt so viele und tolle Unterstützer*innen zu haben (immerhin das größte Crowdfunding Projekt, das es je gab) und die richtigen Expert*innen an unserer Seite, so dass wir trotz der Umstände mit euch zusammen eine Aufmerksamkeit schaffen können für diese Forderungen.

Die nächsten Schritte im Petitionsprozess

  • Bis zum 24.04. können alle Interessierte noch ihre Petitionsvorschläge auf petitionen.12062020.de einbringen. 
  • Danach werden wir die Themen noch mal grob clustern. 
  • Danach starten wir mit dem Expert*inneninput. Hier werden unsere Expert*innen eine Petition in der jeweiligen Kategorie auswählen sowie Input geben und Empfehlungen aussprechen. Eventuell kommen wir hier auf einige von euch noch mal  zu. 

Wir können momentan leider nicht abschätzen wie lange diese Phase genau dauern wird. Wir hoffen drei bis vier Wochen. Von der Corona-Pandemie sind auch viele unserer Expert*innen in ihrer bisherigen Arbeit betroffen und unserer Organisationsteam besteht aus vielen jungen Eltern….

  • Nach dem Expert*innenfeedback. Kommt ihr wieder ins Spiel. Dann startet die Voting Phase und wir entscheiden gemeinsam, welche Forderungen wir pushen wollen. 

Ein Gedanke zum Schluss 

Man kann an dieser Situation nichts schönreden: Sie ist einfach nur frustrierend. Auch, weil durch Corona so viele Schwächen in unserer Gesellschaft, unserer Wirtschaft und unserer Politik sichtbar werden und wir den gemeinschaftlichen Spirit von Olympia 12062020 jetzt erst recht brauchen. 

Wir brauchen dringend neue Strategien, denn die Krisen von Demokratie, Klima und Gesellschaft könnten durch Corona noch verschärft werden. Zum Beispiel werden die ersten Rufe aus Teilen der Wirtschaft laut, die ohnehin kleinen Klimaschutzbemühungen nach Corona wieder auf null zurückzudrehen. Auch die soziale Ungerechtigkeit wurde durch Corona noch mehr sichtbar: Es wurde einmal mehr deutlich, dass systemrelevante Berufe vor allem weiblich und schlecht bezahlt sind. Aber auch ungeglaubte Handlungsfähigkeiten in der Politik sind auf einmal möglich. Ob sich diese langfristig positiv auswirken, hängt von einer starken, gesunden und stimmgewaltigen Demokratie ab. Mehr denn je müssen wir als Bürger*Innen jetzt mitreden. Gesetze mitgestalten, dafür sorgen, dass Milliardenhilfen nicht an die falschen gehen und die Gewinne privatisiert werden, während die Verluste die Steuerzahler*Innen schultern müssen. Es gibt also viel zu tun und wir möchten gemeinsam mit Euch an dringend benötigten, neuen Strategien arbeiten.

Auch wenn der 12.06.2020 nicht wie geplant im Olympiastadion stattfindet, halten uns die gegenwärtigen Umstände nicht davon ab, unsere Vision und Ziele weiter zu verfolgen.

Bis dahin, bleibt gesund und passt auf Euch auf.

Euer 12062020 Olympiateam